nihl
  5.Spieltag
 

Spartak Deggendorf : Wild Boyz Deggendorf 9:3 (5:1,2:1,2:1)

Am Freitag den 26.12.14 Empfang der Spartak Deggendorf die Wild Boyz Deggendorf
zum letzten Spiel 2014 in Deggendorf. Das spanende, schnelle und technisch sehr gute
Spiel wurde pünktlich um 21:30 angepfiffen. Nach gefühlten 5 Sekunden gingen die
Wild Boyz in Führung durch die Nummer 8. Nachdem Schock kam Spartak schnell zurück
und machte den Ausgleichstreffer. Drei Minuten nach dem Ausgleichstreffer ging Spartak
durch die Nummer 55 Sergej Manakov in Führung. Nach weiteren drei Minuten konnte
Spartak durch die Nummer 5 Alexander Winterholler ihre Führung ausbauen. Spartak 
kam immer besser ins Spiel und bauten ihre Führung auf 5:1 weiter aus.
Im zweiten Drittel blieb das Tempo der beiden Mannschaften gleich bleibend und zwar auf

sehr hohen Niveau. Nach drei Minuten klingelte es wieder mal bei Wild-Boyz im Tor durch
die Nr. 70 Vlasov. Acht Minuten später meldeten sich Wild Boyz zurück und machten ihr
zweites Tor. Spartak machte das Siebte Tor durch die Nummer 70. Im letzten Drittel klingelte
es nochmal zweimal bei den Wild-Boyz durch die Nr.75(Bolschoy) und Nr.76 (Schigin)
das letzte Tor machte die Nr. 8 (Sturm) und es stand am Schluss 9:3 für Spartak Deggendorf.

Tore:

Spartak: Winterholler 3x,Vlasov Alex sen.2x,Manakov,Gavriluk,Schigin,Bolschoy.
Strafen. 2 min

Tore :
Wild Boyz: Sturm 3x

Strafen: 0


Rottal Canariens weiter ungeschlagen

 

Vergangenen Sonntag begrüßten die Rottal Canariens (TuS 1860 Pfarrkirchen) die Puschkin Reds aus Osterhofen zum ersten Aufeinandertreffen der Saison in der Niederbayrisch Innviertler Eishockey Hobbyliga (NIHL). Es waren erst 35 Sekunden gespielt als Tobias Wagenhuber die Canariens in Führung brachte. In der Folge entwickelte sich eine sehr intensive Partie. In der 6. Minute konnten die Puschkin Reds dann nach einem Konter auch den 1:1 Ausgleich markieren. Mit diesem Stand ging es in die erste Drittelpause. Im zweiten Drittel konnten sich die Canariens immer wieder in der Zone der Puschkin Reds festspielen, woraus die 2:1 Führung durch Martin Franke in der 24. Minute resultierte. Doch bereits 3 Minuten später fiel, wiederum nach einem schnellen Konter, der 2:2 Ausgleich durch Heißenhuber. Martin Sedlmeier brachte die Canariens in der 37. Minute wieder in Führung und so ging es mit 3:2 in die zweite Drittelpause. Im dritten Drittel gab es viele Chancen auf beiden Seiten, wobei sich die beiden Torhüter Oliver Schmitt ( Canariens ) und Michael Haböck ( Puschkin Reds ) immer wieder auszeichneten. In der 43. Minute bauten die Canariens Ihren Vorsprung durch ein Tor von Roland Piasecki auf 4:2 aus. Eine Sekunde vor Schluss markierte Florian Traunspurger noch den 5:2 Endstand für die Canariens. Das nächste Spiel findet kommenden Samstag um 18.15 Uhr im Vilshofener Eisstadion statt, der Eintritt ist wie immer frei.

 Torfolge:
1:0 Wagenhuber (Haslinger)
1:1 Heißenhuber 
2:1 Franke
2:2 Heißenhuber
3:2 Sedlmeier
4:2 Piasecki
5:2 Traunspurger

Strafen:
Rottal Canariens:  Heider 2 min. unkorrekter Körperangriff
Puschkin Reds: Weber 2 min. Bein stellen
                          Weber 2 min. übertriebene Härte

 

 
  Heute waren schon 7 Besucher (36 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=